Skip to main content
Article
Das Verbot der Eizellspende als „Diskriminierung“
Zeitschrift für Lebensrecht (ZfL) (2010)
  • Jakob Cornides
Abstract
Mit dem kürzlich ergangenen Urteil über die Beschwerde S.H. und andere gegen Österreich hat der Europäische Gerichtshof eine Entscheidung getroffen, die nicht nur Österreich, sondern vermutlich auch eine Reihe anderer Konventionsstaaten unter Zugzwang setzt, ihre Gesetze über den Zugang zu reproduktionsmedizinischen Verfahren zu ändern. Im vorliegenden Beitrag soll, von einer kurzen Schilderung der beschwerdegegenständlichen Rechtslage ausgehend, die Entscheidung des Straßburger Gerichtshofs einer kritischen Würdigung unterzogen und sodann der Frage nachgegangen werden, welche Entscheidungsspielräume dem Gesetzgeber bei einer Neuregelung, sollte sich diese als unumgänglich herausstellen, verbleiben. Critical review on the ECtHR Judgment in the case of S.H. and others vs. Austria (appl. 57813/00)
Disciplines
Publication Date
2010
Citation Information
Jakob Cornides. "Das Verbot der Eizellspende als „Diskriminierung“" Zeitschrift für Lebensrecht (ZfL) Iss. 4 (2010)
Available at: http://works.bepress.com/jakob_cornides/34/